Freitag, Januar 12, 2007

What comes next? D!



You can generate your own catalog cards here.

Kommentare:

G. Permantier hat gesagt…

Dieses Wochenende habe ich, ich glaube in der c't, zum ersten Mal über D etwas erfahren.
Ich finde es nicht so förderlich, wenn zur traditionellen (C++, Delphi) und zur objektorientierten (Java, C#) Programmierung jetzt noch eine weitere Sprache kommt, die um die Gunst der Programmierer buhlt.
Es geht ja nicht nur um die Sprache, sondern auch um deren Libraries, deren Framework, wiederverwendbare Komponenten etc.
Bei Java hat es 10 Jahre gebraucht, bis mit JSF eine brauchbare Lösung für Web-Anwendungen verfügbar wurde. Bei C#/.NET ging es ein wenig schneller: ASP .NET 2.0 kam 4 Jahre nach .NET 1.0 heraus.

Aber: wozu braucht die Welt noch eine weitere objektorientierte Sprache, die wieder bei Null beginnt?

Anonym hat gesagt…

ich habe den Artikel in der c't ebenfalls gelesen und finde die Sprache echt schön... sie bietet Konstrukte, die es in Java leider nicht gibt.

Nebenbei gibt es neben Java, C#, C++ & Delphi noch sehr viele andere Objektorientierte Sprachen die ebenfalls ihre Existenzberechtigung haben.

Warten wirs mal ab...

...fürs Web ist aber erstmal PHP am durchstarten, da wird sich JAVA und .NET warm anziehen müssen...